6.02.20015:

Qualitätsmanagement nach ISO 9001 für drei weitere Jahre verlängert....mehr...

08.02.2013:

Überprüfungsaudit nach ISO 9001positiv absolviert....mehr...

26.02.2011:

Überprüfungsaudit nach ISO 9001positiv absolviert....mehr...

31.01.2009:

Qualitätsmanagement nach ISO 9001 für drei weitere Jahre verlängert....mehr...

27.1.2008:

Qualitätsmanagement nach ISO 9001 für ein weiteres Jahr verlängert....mehr...

Erste Bergrettungsdienst-Ortsstelle Österreichs mit zertifiziertem Qualitätsmanagement

Ständige Forderung der Gesellschaft an Effizienz und Effektivität, Verfügbarkeit und Nullfehlermanagement, aber auch die zunehmende Verlagerung der Einsatzabwicklung zu organisationsübergreifenden Systemen war die Triebfeder des ÖBRD-Oberes Drautal, seine Qualitätsfähigkeit unter Beweis zu stellen.

Eine bereits gut strukturierte Organisation mit definierten Verantwortungsbereichen ist dabei von Vorteil, ein engagierter (bergrettungsinterner) Fachkundiger für Qualitätsmanagementsysteme jedoch unbedingt erforderlich.

Beides war gegeben und Mannschaft sowie Vorstand des ÖBRD-OD waren einverstanden, Wagnis und Arbeit für ein Qualitätsmanagement nach ISO 9001 auf sich zu nehmen. Dazu musste zuerst ein Managementhandbuch erstellt werden.

Dieses dient dazu, Ablauf und Wirksamkeit von Prozessen (beispielsweise Ausbildungs- Einsatz- oder Materialprüfungsprozesse) in allen Phasen und Bereichen der Ortsstelle festzulegen und abzusichern.

In vielen Stunden wurden alle vereinsrelevanten Prozesse von der Neuaufnahme von Mitgliedern bis zur Einsatzlogistik, von den Schulungen und Übungen bis zur Öffentlichkeitsarbeit und Prävention standardisiert. Die Bestimmungen aus dem Medizinproduktegesetz wurden ebenso umgesetzt wie die Lenkung der erforderlichen Einsatzberichte.

Stellt die Prozessbeschreibung eigentlich "nur" den Istzustand dar, gewinnt diese -oft als Bürokratie abgetane Aktivität- schlagartig an Bedeutung, wenn man diesen Standard als notwendige Absprungbasis für weiterführende, ständige Verbesserungsmassnahmen nutzt. Denn nicht Festschreiben von Regeln und Standards, sondern die darauf aufbauenden, kontinuierlichen Verbesserungsmassnahmen ("KVP") sind die eigentliche "Seele" der ISO 9001.

Dies wurde auch in der Ortsstelle Oberes Drautal verstärkt berücksichtigt.

So wird z.B. bei jeder Übung und bei allen Einsätzen eine protokollierte Nachbesprechung mit allen Einsatzkräften abgehalten, die aufgetretenen Probleme besprochen, nachhaltige Lösungen erarbeitet und unmittelbar auch festgelegt, WER für die Abarbeitung etwaiger Maßnahmen BIS WANN verantwortlich ist.

Dass dabei alle Mitglieder im Sinne einer positiven Veränderungskultur in die Gestaltung der Ortsstelle einbezogen werden, ist ausdrücklich beabsichtigt.

Lautet doch das Motto der Ortstelle: "Mit Kameradschaft zur Professionalität"

Um den so erreichten Standard abzusichern, aber auch um ein sichtbares und motivierendes Zeichen zu setzen, hat sich die Ortsstelle Oberes Drautal von der Östereichischen Zertifizierungsstelle "Quality Austria" nach ISO 9001 zertifizieren lassen.

Dies erfolgte durch ein Audit am 13. und 14. Jänner 2006 mit einer -in gleicher Systematik auch für Unternehmen(!) angewandten- Überprüfung des Managementsystemes und einer abschließenden Einsatzübung im Bereich Gajach.

Das Zertifizierungsaudit wurde mit Bravur bestanden, die feierliche Urkundenüberreichung erfolgte am 24.3.2006 Im "Jordanhof" -der Heimstätte des BRD-OD.

Obmann Josef Brandner konnte zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Bergrettung, sowie weiterer Organisationen wie Feuerwehr, Rotes Kreuz, Alpinpolizei und Bergwacht begrüßen. Der Repräsentant der Zertifizierungsstelle (Quality Austria) Herr Ing Ronald Jörgl überreichte das Zertifikat Herrn Ritscher Siegfried (ältestes Mitglied) und Herrn Gabl Andreas (jüngstes Mitglied). Damit sollte auch symbolhaft die Einbindung ALLER Leistungsträger der Ortsstelle demonstriert werden.

Durch das Qualitätsmanagementsystem kann die Ortsstelle nicht vermeiden, dass Fehler passieren. Was sie aber künftig verhindern kann ist, dass sich Fehler wiederholen!

In diesem Sinne ist den "Non-Profit-Dienstleistern" das Leben mit der ISO 9001 Ansporn und Verpflichtung zugleich, für ihre "Kunden" -den in Bergnot geratenen Menschen- das Beste zu geben.

Peter Pompenig
Qualitätsmanager des BRD-OD